Menschen (ohne) Rechte? Migration und Kriminalisierung in Europa und Lateinamerika

Fragen des Flüchtlingsschutzes sind direkt mit Menschenrechten verbunden. Während erstmals über 100 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht sind, lässt sich gleichzeitig eine Aushöhlung internationaler Schutzstandards und sogar eine Kriminalisierung von Flüchtlingshelfer:innen beobachten.

Die Veranstaltung in Kooperation mit der Akademie und der Hauptabteilung Weltkirche der Diözese Rottenburg-Stuttgart nimmt aktuelle Ereignisse und Erfahrungen in zwei Weltregionen in den Blick: Lateinamerika und Europa. Wie lassen sich migrationspolitische Entwicklungen beschreiben und erklären? Welche Ausprägungen und Strategien einer Kriminalisierung von Migrant:innen und deren Hilfsorganisationen gibt es? Und wie kann eine Reaktion, u.a. der Kirchen, aussehen, um menschenwürdige Migrationspolitiken wiederherzustellen bzw. zu gewährleisten? Diskutieren Sie gerne mit!

Einführung und Moderation

Dr. Heike Wagner, Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Referentinnen und Referenten

Liza Pflaum ist Politikwissenschaftlerin und Campaignerin. Sie hat unter-schiedliche Bewegungen, NGOs, Stiftungen und Vereine mitgegründet, darunter die Bewegung Seebrücke, den Verein United4Rescue und den Stif-tungsfonds Zivile Seenotrettung. Ebenfalls ist Pflaum als Strategie- und Kampagnenberaterin in unterschiedlichen Politikfeldern tätig. Seit 2021 ist Pflaum Vorstandsmitglied des Vereins United4Rescue.

Kardinal Álvaro Ramazzini ist Bischof der Diözese Huehuetenango in Guatemala und Aktionspartner der diesjährigen Adveniat-Weihnachtsaktion. Er prangert Ungerechtigkeiten an, setzt sich für die Rechte der Armen und Unterdrückten in seinem Land ein und engagiert sich im Themenfeld Mig-ration. Im Kampf gegen die allgegenwärtige Korruption in seinem Land gründete er 2022 mit Oppositionellen und Menschenrechtsorganisationen das Bündnis „Convergencia Nacional de Resistencia“ (Nationale Zusammenkunft des Widerstands) und erhielt wegen seines unermüdlichen Engagements schon häufiger Morddrohungen.

Privatdozentin Dr. Andrea Schlenker leitet seit 2016 das Referat Migration und Integration des Deutschen Caritasverbands. 2020-2022 war sie zudem stellvertretende Leiterin des Fachbereichs Sozialpolitik und fachliche Innovationen, seit 2023 des Bereichs Internationales. Die Politikwissen- schaftlerin lehrt zudem an der Universität Luzern, wo sie sich 2015 mit einer Schrift zu „Citizenship in the 21st century: transnational and/or cosmopolitan?“ habilitierte. Sie ist Expertin für Fragen von Migration, Staatsbürgerschaft und Demokratie.

Anmeldung

Die Veranstaltung findet im Akademie-Tagungshaus Hohenheim sowie online statt. Wir bitten um Anmeldung bis spätestens 26.11.2023 unter: https://www.akademie-rs.de/vakt_25438

Sie erhalten eine Anmeldebestätigung zusammen mit den Zugangsdaten einige Tage vorher. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Mit der Teilnahme akzeptieren Sie die Datenschutzerklärungen der Akademie www.akademie-rs.de/datenschutz sowie der Datenschutzrichtlinie von Zoom https://explore.zoom.us/de/privacy/

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Jana Ilg: ilg@akademie-rs.de.

Bild- und Video-Aufnahmen

Mit der Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir gegebenenfalls Fotos oder Vi-deos veröffentlichen, auf denen Sie zu erkennen sind.

Datum

05 Dezember 2023
Abgelaufen!

Uhrzeit

19:00 - 19:00

Standort

Tagungshaus Hohenheim
Tagungshaus Hohenheim, Paracelsusstraße 91, 70599 Stuttgart

Veranstalter

Akademie und Hauptabteilung Weltkirche der Diözese Rottenburg-Stuttgart/Adveniat

Titel

Nach oben